Handreichung

Salafismus und religiös begründeter Extremismus unter Jugendlichen

Eine Analyse aus Perspektive bekenntnisorientierter Präventionsarbeit

Die nachfolgende Handreichung subsumiert die Perspektiven und praktischen Erfahrungen des Al-Etidal Modellprojektes zu religiös begründetem Extremismus unter Jugendlichen in Deutschland.

Unsere Intention ist es, die relevanten religiösen Begriffe aus einer bekenntnisgebundenen Perspektive kontextuell zu erklären und diese hernach gesellschaftsbezogen zu reflektieren. Gleichzeitig diskutieren wir auch das Wechselspiel zwischen antimuslimischen Rassismus und religiös begründetem Extremismus, sowie dem oft nachgesagtem Verhältnis der islamischen Tradition zum Antisemitismus.

Unseren Text verstehen wir dabei nicht als eigene Gegennarrative, sondern als bekenntnisgebundene Ergänzung des zeitgenössischen sozialwissenschaftlichen Diskurses zu den Themen Islam und muslimische Jugendliche. Begleitet wird der Text durch themenspezifische Comics sowie durch ergänzende Reflexionsfragen, welche den Leser_innen helfen sollen, neue Denkimpulse zu setzen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.