Termin Details


In der Veranstaltung geht es um die Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Formen des Neo-Salafismus und den des Rechtsextremismus. Ziel ist es durch die Berücksichtigung von Parallelen und wechselseitigen Beeinflussungen beider Extremismusformen Erkenntnisse in die praktische Präventionsarbeit zu tragen.

Franziska Madmouj hat bereits mehrfach speziell zum Thema Frauen und Radikalisierungen gesprochen, zuletzt u.a. auf der Fachtagung des Präventionsnetzwerkes gegen religiös begründeten Extremismus im Oktober 2017 in Berlin und bei der Konferenz zu “Women in Extremism” der Universität Rostock und der International Observatory of Human Rights im September 2018.

Franziska Madmouj ist Diplom Sozialarbeiterin und derzeit Studentin des MA Kulturanalysen an der CvO Universität Oldenburg. Sie arbeitete ca 2 Jahre (2015/2016) bei beRaten e.v. In Hannover und hat dort sowohl Angehörigenberatung als auch direkte Beratung und Begleitung von (hauptsächlich) jungen Mädchen und Frauen durchgeführt.

Kategorien: